Off. Internationale Hessische Senioren-Einzelmeisterschaft 2017

Sie sind hier:   Startseite > Berichte > Bericht 9. Spieltag

Bericht 9. Spieltag

FM Dr.Bernd Baum wird Hessischer Seniorenmeister 2017

 

In der alles entscheidenden Partie am Spitzenbrett kommt Vorjahressieger FM Hans Werner Ackermann(SC Hansa Dortmund) gegen den allein führenden FM Gottfried Schumacher(HTC Bad Neuenahr) nicht über ein Remis hinaus und gratuliert seinem Gegner zum Turniersieg. Denn am 2.Brett kam es zwischen FM Dr.Bernd Baum(SC Fulda) und Wim Westerfeld(Erasmus) ebenfalls nur zu einem Remis.Mit der Ausnahme eines Sieges von Ad van den Berg(Aas Aalsmeer) gegen Albert Lutz(SK Krumbach) enden alle anderen Partien bis Brett 7 ebenfalls Remis.

Den 2.Platz sichert sich Vorjahressieger FM Hans Werner Ackermann vor FM Dr.Bernd Baum. Auf den Plätzen 4 und 5 landen die Niederländischen Spitzenspieler Wim Westerfeld und Ad van den Berg , alle 7.0Punkte nur die Feinwertung nach Buchholz entscheidet über die Platzierungen.

Auf den weiteren Plätzen die noch mit Geldpreisen ausgestattet sind 6. FM Berthold Bartsch(SC Fotchheim) 7. Pim Ghijsen (VAS Amsterdam) 8. Jürgen Kyas(SV Eiche Reichenbrand). Mit einem Schlussrundensieg gegen Pierre Smeets(HMC den Bosch) kann sich FM Georg Haubt(SV Oberursel) noch auf Platz 9 vorarbeiten, zum Hessischen Titel reicht es aber nicht mehr, denn den Titel sichert sich FM Dr.Bernd Baum, der seit diesem Jahr für den hessischen Verein SC Fulda an die Bretter geht. Platz 10 geht an Peter Holscher(SK Ötigheim). Alle Spieler 6,5Punkte unterschieden nur nach Feinwertung Buchholz.

Die Nestorenwertung kann sich der Hamburger Wolfgang Schulz(HSK) sichern vor Werner Szenetra(SV Berenborstel) und Wolfgang Lenk(USV TU Dresden) alle 6,5Punkte,

Die Damenwertung gewinnt Dietlind Meinke(MTV Leck) mit 5 Punkten vor Hannelore Neumeyer(SC Leipzig Lindenau) und Irmgard Narr(SC Mühlhof-Reichelsdorf) beide 4,5Punkte.

In der Ratinggruppe  bis 1700 TWZ kann sich Helmut Brahn(SG Springer Burg) vor Thomas Rüsing (SG Witten) und Irmgard Narr(SC Mühlhof Reichenbrand) durchsetzen. Alle erzielen 4,5Punkte

In der Ratinggruppe 1701 – 1850 setzt sich der vereinslose Rolf Wietschke vor Manfred Schönemann(SV Turbine Berlin) und Reinhard Geisler(SK Werther)durch.

Alle erreichen 5,0Punkte.

In der Ratinggruppe 1851 – 2000 gewinnt Helmut Haselhorst(SC Steinfurt) vor Gert Byhan(Spv Ebersbach SA) und Günther Reimann(SC Magstadt).

 

Bad Sooden Allendorf, den 28.05.2017

Gerhard Meiwald

Seniorenreferent des DSB

Lindner Kultur und Tagungshotel