Off. Internationale Hessische Senioren-Einzelmeisterschaft 2017

Sie sind hier:   Startseite > Berichte > Bericht 4. Spieltag

Bericht 4. Spieltag

Die vierte Runde war an den Spitzenbrettern nicht vom größtmöglichen Kampfgeist geprägt.Natürlich begegnet man sich schon auf Augenhöhe, aber eine einzige entschiedene Partie an den ersten 5 Brettern , würde man bei einem Radrennen als ein „Steherrennen“ einordnen. Gewinner dieses Steherrennens war natürlich der siegreiche FM Gottfried Schumacher(HTC Bad Neuenahr), der gegen Rudolf Müller(Karlsruher SF) in einem Rubinstein Sizilianer schon beim Übergang ins Mittelspiel über mehr Druck mit seinem Läuferpaar verfügte und als Rudolf Müller mit seinem Turm auf Abwege geriet war der Rest nur noch saubere Abwicklung für den Fidemeister. Das er nun mit 4.0 Punkten die Tabelle anführt ist aber häufig genug schon mehr Last als reine Freude gewesen. Er ist jetzt der Gejagte. Die weiteren Profiteure dieses Steherrennes waren natürlich die zahlreichen Verfolger, die sich mit Siegen wieder an die Spitze heranspielen konnten. Da liessen sich Wim Westerveld (Erasmus),Helmut Hassenrück(SG Gladbeck) und FM Georg Haubt(SV Oberursel) nicht lange bitten und reihen sich wieder in den direkten Verfolgerkreis ein.Hinter den 12 direkten Verfolgern mit 3,5Pkt. lauern immerhin weitere 30 Spieler mit 3.0Pkt. Die 5.Runde wird jetzt schon wichtige Vorentscheidungen bringen.

 

Bei den Damen schlägt sich Hannelore Neumeyer mit dem Problem herum, dass sie sich nach lösbaren Aufgaben wieder mit den Schwergewichten messen muss, heute blieb ihr nur, ihrem Gegner Thomas Falk(SV Oberursel) die Hand zum Sieg zu reichen.

Dietlind Meinke(MTV Leck) muss im bisherigen Verlauf auch durchweg mit ranghöheren Spielern die Klingen messen, aber bisher gelingt es ihr, gegen diesen zumeist stärker eingeschätzten Gegner nicht zu verlieren, so trennt sie sich auch heute von Pierre Smeets(HMC den Bosch) mit einem Remis. Fast schon sensationell verläuft es bisher für Rangnr.157 Rosemarie Sand(SF Pfullingen) bereits das 4.Remis in Folge heute gegen Nr.82 Thomas Pliske(ASV Wismar).Neben dem endlich erhofften ersten halben Punkt für Ursula Schumacher(HTC Bad Neuenahr)gegen Werner Kuhnert(SV Erftstadt) und einem weiteren Remis von Gudrun Girot(Hannover 96) gegen Manfred Fuchs(SC Erkrath) kann ich noch von 2 Damensiegen berichten.

Helga Semisch(ESV Lok Meiningen) gewinnt gegen Dietrich Holfter(USV Halle) und Teresa Wraga(SG Osnabrück) gewinnt gegen Helmut Maczollek(SK Turm Lage).

 

Bad Sooden Allendorf, den 23.05.2017

Gerhard Meiwald

Seniorenreferent des DSB

 

Lindner Kultur und Tagungshotel