Off. Internationale Hessische Senioren-Einzelmeisterschaft 2017

Sie sind hier:   Startseite > Berichte > Bericht 3. Spieltag

Bericht 3. Spieltag

Nach dem 1.Drittel sortiert sich das Feld. Nur noch 10 Spieler mit blütenreiner Weste. Darunter natürlich Vorjahressieger FM Hans Werner Ackermann(SC Hansa Rostock), FM Dr.Bernd Baum(SC Fulda), FM Berthold Bartsch(SC Forchheim) allesamt auch schon als Seniorennationalspieler erfolgreich eingesetzt. Dazu gesellen sich FM Kuno Thiel(SC Bayer Leverkusen) und FM Gottfried Schumacher(HTC Bad Neuenahr).Mit Dr. Heinz Dieter Gierse(SV Bottrop), Joachim Knaak(SV Dresden Leuben),Rudolf Müller(Karlsruher SF),Eckhard Jeske(SC Rotation Pankow) und Pim Ghijsen(VAS Amsterdam) beginnt eine Reihe von Anspruchsvollen Außenseitern, die in der morgigen 4.Runde den Favoriten das Leben schwer machen werden.

Aber noch ist das Turnier voller Leben. Unter den 21 direkten Verfolgern mit 2,5Punkten befinden sich zahlreiche Spieler, die in den Vorberichten bereits Erwähnung gefunden haben, die nur auf Ausrutscher des Führungspersonals warten.

Das es natürlich auch reizvolle Paarungen aus dem hessischen Umfeld zu betrachten gibt, kann man sich denken. Wenn denn der Hessische Seniorenmeister 2016 Wolfgang Haase(SVG Caissa Kassel) auf seinen Stadtkontrahenten und noch Jungsenior Karl Heinz Schnegelsberger (Kasseler SK) trifft dann spürt man förmlich das sich hier auch das Lokalkolorit auf dem Brett breit macht.Das heute der „junge“ Senior das bessere Ende für sich hat will noch nichts heißen denn abgerechnet wird nach der 9.Runde. Aber ein Zeichen hat er schon mal gesetzt.

Das unser Kasseler Held Harry Wüstehube Rangnr.115 (Kasseler SK) irgendwann mal einem Topten Spieler unterliegen musste war zu erwarten. Heute hatte er es immerhin mit der Nr.6 der Rangliste Jürgen Juhnke zu tun, satte 350 Elopunkte trennen die beiden.

Wenden wir uns auch heute wieder den schachlichen Erfolgen der mitspielenden Damen zu. Dietlind Meinke (MTV Leck) hatte mit Willi Kempen(Rheydter SV) wahrlich kein schachliches Leichtgewicht zugelost bekommen. Sie löste die schwierige Aufgabe mit einem passablen Remisschluss.Hannelore Neumeyer(SC Leipzig-Lindenau) musste heute punkten um den Anschluss an Dietlind Meinke nicht zuverlieren. Sie löste die Aufgabe mit einem Sieg gegen Dr.Burkhart Uebing(SF Buer).

Immer mehr Respekt verdient sich Rosemarie Sand (SF Pfullingen) die sich zum dritten mal in Folge mit einem deutlich ranghöheren Gegner, diesesmal mit Helmut Kaufmann(SK Eutingen) auseinandersetzen musste und erneut ein Remis erreichen konnte. Gudrun Girot(Hannover 96) kann heute dem deutlich stärkeren Wolfgang Schmieder(Kasseler SK) ein Remis abtrotzen. Ebenfalls mit Remiserfolgen können heute Helga Semisch(ESV Lok Meiningen) und Emmi Bräu (SK Marktoberdorf) aufwarten.

Noch besser machen es Irmgard Narr(SC Mühlhof-Reichelsdorf) heute Sieg gegen Uwe Freerksen(SK Emden) und Marianne Köhler(SG 2011 Sennewitz) heute erfolgreich gegen Werner Kuhnert(SV Erftstadt).Wollen wir den bisher noch punktlosen Damen für die 4.Runde alle ein bißchen die schachlichen Daumen drücken.

 

Bad Sooden Allendorf, den 22.05,2017

Gerhard Meiwald

Seniorenreferent des DSB

Lindner Kultur und Tagungshotel