Off. Internationale Hessische Senioren-Einzelmeisterschaft 2017

Sie sind hier:   Startseite > Berichte > Bericht 2. Spieltag

 Bericht 2. Spieltag

Bevor ich zu den Ergebnissen der 2.Runde komme, gestatte ich mir einen kleinen

Nachtrag zum Bericht der Runde 1.

Natürlich gehören eine ganze Reihe wirklich guter Seniorenspieler in den Kreis der Titelaspiranten und einige mögen es mir nachsehen das ich nicht alle namentlich erwähne, dann müsste ich sicher die Nummern 1-40 der Teilnehmerliste runterrasseln. Aber den Vorjahresdritten FM Kuno Thiel(SC Bayer Leverkusen) und den ranghöchsten Niederländischen Spitzenspieler Wim Westerveld(Erasmus) möchte hier heute auch etwas mit in den Fokus rücken.

Natürlich wird es in der 2.Runde auch für die Topgesetzten etwas schwerer, denn bis Rangliste 69 stehen über 2000 Elopunkte zu Buche und bis Rangnummer 100 immerhin noch 1900 Elopunkte. Das da auch schon eine Reihe von Remispartien nicht ausbleiben ist für die Spitzenspieler meist ärgerlich aber eben hinzunehmen,

manchmal ist es sogar noch ein wenig glücklich, denn es hätte auch schlimmer kommen können. Da mir die Partienotationen leider nicht vorliegen, will ich nicht spekulieren welcher der vermeintlich besseren Spieler also heute eher ärgerlich oder vielleicht sogar noch glücklich gewesen ist. Betroffene sind Helmut Hassenrück (SG Gladbeck) gegen Peter Holscher(SK Ötigheim), Günter Weidlich(SV Dresden-Leuben) gegen Dr.Michael Cichy(SC BS Gliesmarode),

Neuseniorennationalspieler FM Georg Haubt(SV Oberursel) gegen Dr.Rolf Sand(SF Pfullingen), Altmeister FM Dr.Reinhard Zunker(SV Hofheim) gegen Kurt Krotofil(Niendorfer TSV).

Besonders hervorheben möchte ich Harry Wüstehube(Kasseler SK) der nach seinem gestrigen Auftaktremis gegen Ad van den Berg(Aas Alsmaar) auch gegen IM Heinz Liebert(USV Halle) ein weiteres folgen lässt.

Bei den nächsten vermeintlich besseren Spielern dürfte das Glücksgefühl vermutlich ausgeblieben sein, Wolfgang Lenk(USV TU Dresden) unterliegt Wolfgang Kalix(SVG Konstanz), Achim Stanke(SK Bad Harzburg) zieht gegen Hans Georg Kirchberg(SK Dingelstädt) den kürzeren und Knut Andersen(SF Buer) verliert gegen Evert Hondema(ESG-NED).

Wenden wir den Blick in die beachtlich stark vertretene Damenriege.

Die vermutlich stärksten Damen Hannelore Neumeyer(SC Leipzig-Lindenau) und Dietlind Meinke(MTV Leck) starten unterschiedlich. Während Hannelore Neumeyer mit einem Sieg startet muss sie heute gegen Erich Weyrauch(SV Ruhrspringer) eine Niederlage quittieren.

Dietlind Meinke startet  mit einem eher nicht erwarteten Remis, kann sich heute aber gegen Thomas Rüsing(SG Witten) durchsetzen und übernimmt die Führung in der Damenwertung.

Überraschend was sich sonst im Damenfeld ereignet hat. Rosemarie Sand(SF Pfullingen) startet mit einem beachtlichen Remis gegen Peter Michael Gerhardt(SC Vahr) und läßt heute eine weiteres folgen gegen die Nr.46 der Rangliste Christof Papapostolou(SK Bad Sooden Allendorf).

Birgit Bartl Nr.193 (USV Erfurt) gelingt ein Remis gegen die Nr.94 Hans Peter Kluger(SF Fallersleben) und auch Karola Kaspschak Nr.215(SF Barsinghausen) kommt gegen Nr.102 Friedrich Lichtenberg(SV Hennef) zu einem Remis. In einem direkten Damenduell bleibt Ilse Garms(ESV Eberswalde) siegreich gegen Helga Semisch(ESV Lok Meiningen).

 

Bad Sooden Allendorf     21.05.2017

Gerhard Meiwald

Seniorenreferent des DSB

Lindner Kultur und Tagungshotel